Renovierte Wohnungen in ganz Deutschland TÜV zertifizierter Mieter-Service

Checkliste für den Herbstputz - Bereiten Sie Ihr Zuhause für den Herbst vor

 

Immer wenn wir uns dem Herbst nähern, beginnen die Blätter von den Bäumen zu fallen, die Tage werden kürzer und es wird draußen langsam kühler. Dann ist es wieder Zeit, die Ärmel hoch zu krempeln und Sich auf den Herbstputz vorzubereiten. Denn jede Saison hat ihre besonderen Herausforderungen, wenn es um den Hausputz geht.

1) Waschen Sie Ihre Vorhänge

Vorhänge stauben mit der Zeit ein, also wird es hin und wieder Zeit, sie einmal richtig zu reinigen. Überprüfen Sie im Vorfeld das Etikett der Vorhänge und lesen Sie die Reinigungsanweisungen. Manche Gardinen müssen in die Trockenreinigung gegeben werden, während andere in der Waschmaschine einfach gewaschen werden können.


2) Reinigen Sie Ihre Teppiche

Auch Teppiche stauben in den trockenen Sommermonaten ein. Säubern Sie sie mit speziellem Teppichreiniger oder lassen Sie sie professionell reinigen.

 

3) Wischen Sie Ihre Küchenschränke aus

Staub kann sich auch schnell auf bzw. in Ihren Schränken und Regalen ansammeln, besonders während des Sommers, wenn Fenster häufig offen sind. Räumen Sie alles aus und wischen Sie die Innenflächen heiß mit etwas Neutralreiniger aus.

 

4) Räumen Sie Ihre Garderobe um

Legen Sie ihre Sommerbekleidung zusammen und bewahren Sie sie bis zum nächsten Sommer an einem trockenen, geschützten Ort auf. Dafür darf jetzt die Herbst- und Winterbekleidung wieder ans Tageslicht. Schuhe und Kleidung, die Sie nicht brauchen, können Sie z.B. auch einfach spenden.

 

5) Lagern Sie Ihre Gartenmöbel

Leider ist auch die Balkonsaison bald zu Ende, also wird es Zeit, den Balkon winterfest zu machen. Reinigen Sie Ihre Gartenmöbel und lagern Sie sie z.B. in Ihrem Kellerraum bis zum nächsten Frühling. Auch Balkonpflanzen, die den Winter nicht überstehen würden, sollten nun rein geholt werden.

Herbstputz leicht gemacht

6) Holen Sie die Winterbettdecke raus

Ab Herbst wird es nachts wieder kälter. Holen Sie Ihre dicke Winterbettdecke wieder raus, damit Sie es nachts kuschelig warm haben. Das Sommerbett geht in die Winterpause! Verstauen Sie sie trocken und sicher für den nächsten Frühling. Mit einer dickeren Decke sparen Sie eventuell sogar Heizkosten

7) Dekorieren Sie um

Ab und zu ist einem danach den Look der Wohnung etwas zu verändern. Im Herbst und Winter passen warme Farben gut. Wie wäre es also mit einer winterlichen Dekoration aus Holz, Kerzen und neuen gemütlichen Dekokissen? Ihrer Phantasie sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Manchmal reichen ganz kleine Veränderungen in der Wohnung, um ein ganz anderes Gefühl zu bekommen.

Ideen für den Herbstputz...

Die Wohnung auf den Herbst vorbereiten

...welche Aufgaben jetzt angehen?

Planung ist die halbe Miete
Den Herbstputz gut organisieren

Hilfreiche Tipps für den Alltag: