Renovierte Wohnungen in ganz Deutschland TÜV zertifizierter Mieter-Service

Das Kinderzimmer - schön gestalten & Ordnung schaffen

Im Kinderzimmer können Sie kreativ werden und Ihre inneren, farbenfrohen Künstler hervorbringen. Dafür benötigen Sie noch nicht einmal viel Geld. Wir haben einige Ideen, wie Sie für Ihre Kinder kostengünstig aus einem einfachen Raum ein magisches Königreich schaffen können. Lassen Sie sich von uns inspirieren.

Das Kinderzimmer bunt dekorieren - unsere Ideen

1) Washi Tape Dekoration


Washi-Tape ist eine tolle Erfindung! Es dient sowohl als Klebeband sowie auch als bunter Blickfang z.B. für das Kinderzimmer. Sie können mit den Bändern verschiedene Muster an die Wand kleben, Gegenstände damit verzieren und auch wieder leicht entfernen, falls Sie die Farbe/das Muster wechseln wollen. Hier gibt es tolle Inspiration.

2) Tafelfarbe/Tapete


Der Traum eines jeden Kindes ist es doch, die Wände zu bemalen, ohne dass die Eltern etwas dagegen haben. Eine Kinderzimmerwand kann aber auch zur Maltafel werden, ohne dass man danach renovieren muss. Dafür können Sie entweder spezielle Farbe oder Tapete verwenden. Jede Zeichnung und jedes Kunstwerk kann jederzeit weggewischt werden und Ihre Kinder werden viel Freude an der übergroßen Tafel haben. 

3) Gerahmte Kinderzeichnungen


Apropos junge Künstler. Kinder kommen irgendwann in das Alter, in dem sie den Eltern voller Stolz selbstgemalte Bilder schenken. Diese können Sie mit verschiedenen Bilderrahmen versehen und im Zimmer aufhängen. Das verleiht dem Raum einerseits einen persönlichen Touch und erinnert Ihr Kind zum anderen daran, welches Talent in ihm steckt. Da sich die Kunstwerke Ihres Kindes mit der Zeit wohl etwas ansammeln, können Sie die Bilder auch hin und wieder einfach austauschen. So kommt immer mal wieder Abwechlsung an die Wand. Die kreativen Kinderzeichnungen eigene sich natürlich auch bestens, um sie den Großeltern, Onkeln und Tanten zu schenken.

4) Papphaus


Sie haben noch Umzugskartons im Keller stehen? Basteln Sie daraus doch ein Papphaus für Ihr Kind. Es wird liebend gerne mit basteln, bemalen und verzieren und das neue Versteck in den Spielalltag integrieren. Wird das Haus dann irgendwann nicht mehr genutzt, eignet es sich auch sehr gut als Stauraum für herumliegendes Spielzeug.

5) Skateboard-Regale


Ihr Kind hat mit dem Skateboardfahren aufgehört oder ein neues Skateboard zum Geburtstag bekommen? Schmeißen Sie das alte Skateboard nicht weg. Es lässt sich super als Regal verwenden und wird durch individuelle Bemalungen ein absoluter Hingucker im Kinderzimmer. Zudem trägt es viele Erinnerungen mit sich.  Weitere tolle Dekoideen fürs Kinderzimmer finden Sie hier.

Kinderzimmer dekorieren...

Ein Kinderzimmer lässt sich schnell und günstig aufpeppen
...mit unseren Tipps...
...kinderleicht.
Tolle Dekotipps fürs Kinderzimmer

Neben tollen Dekotipps - unsere praktischen Aufräumtipps!

Einigen Eltern wird folgende Situation bekannt vorkommen: Sie lassen Ihre Kinder zehn Minuten lang in ihrem Zimmer spielen und danach verbringen Sie eine Stunde damit, die Spielsachen zusammen zu sammeln und aufzuräumen. Für viele Eltern ist das alltäglich, jedoch anstrengend. Genau deshalb haben wir für Sie sechs Aufbewahrungsmöglichkeiten für das Spielzeug Ihrer Kinder gesammelt, die das Sortieren und Aufräumen vereinfachen sollen.

1) Transparente Hängeaufbewahrung für Puppen 


Kennen Sie die Hängeaufbewahrung für Türen, die gerne zum übersichtlichen Verstauen von Schuhen verwendet werden? Neben Schuhen, eigenen sich die Aufbewahrungstaschen außerdem perfekt für Puppen, Bausteine, Kuscheltiere oder Ähnliches. Da sie an der Tür hängen, wird zusätzlich viel Platz gespart und die Kinder haben ihre Spielsachen jederzeit wieder griffbereit.

2) Hängekörbe


Hängekörbe kennen wir häufig als Aufbewahrungsort, z.B. in Badezimmern mit Dusch- und Badeutensilien oder in Küchen mit Obst und Gemüse. So ein Hängekorb ist jedoch ebenso gut geeignet für Kuscheltiere oder kleinere Spielzeuge. Sie können je nach Wunsch überall im Raum aufgehängt werden und verleihen dem Kinderzimmer ein wenig Abwechslung. Im Gegensatz zu einem Holzschrank, der irgendwo fest im Zimmer steht, lassen Hängekörbe mehr Leichtigkeit zu, da sie an der Decke hängen und beweglich sind.

3) Schubladen unter dem Bett


Nutzen Sie den Platz unter Ihren Betten für Schubladen oder Boxen. Das ist häufig nicht genutzte Fläche, die sich prima zur Aufbewahrung von Gegenständen anbietet. Zusätzlich müssen Sie den Raum nicht mit weiteren Möbeln vollstellen und es sieht immer ordentlich aus. Sollten Sie sich für Boxen entscheiden, empfehlen wir Ihnen, sie mit Rollen zu versehen, um so das Aufräumen zu erleichtern.

4) Magnethalterung für Spielzeugautos


Eine magnetische Halterung an der Wand, wie sie z.B. für Küchenmesser benutzt wird, kann auch kreativ und dekorativ für die Spielzeugautos der Kinder eingesetzt werden. Die Autos sind so übersichtlich aufbewahrt und können zudem noch ein echter Hingucker im Zimmer Ihrer Kinder werden.

5) Der Spielzeugsack


Decke und Spielzeugaufbewahrung zugleich – das haben Sie mit dem Spielzeugsack.  Lassen Sie sich hier inspirieren.

Mehr inspirierende Ratgeberartikel: