Renovierte Wohnungen in ganz Deutschland TÜV zertifizierter Mieter-Service

Einfache Küchentricks für jeden


Die Küche sauber und hygienisch zu halten, ist wichtig, denn nirgendwo sonst sammeln sich so viele Bakterien. Befolgen Sie unsere Küchentricks und machen Sie Ihre Küche zum reinlichsten Ort in Ihrer Wohnung. 

Küchentrick 1: Frische für den Mülleimer

Von Zeit zu Zeit benötigt auch der Mülleimer eine intensive Pflege. Andernfalls wird er nicht nur für unangenehme Gerüche sorgen, sondern möglicherweise auch Ungeziefer anziehen. Der erste unserer Küchentricks wird Ihnen sofort mehr Frische in die gesamte Küche zaubern.

Füllen Sie dafür Ihren Mülleimer mit lauwarmen Wasser und fügen Sie anschließend einen Esslöffel Backpulver hinzu. Das lassen Sie eine kurze Weile einwirken und - voilà - der Mülleimer lässt sich einfach reinigen und die Gerüche sind verschwunden. Nehmen Sie dazu gerne einen einfachen Allzweckreiniger oder Spülmittel. Um Geruchsbildung durch (Bio)müll zu vermeiden, empfiehlt es sich einen verschließbaren Behälter zu verwenden, damit Ungeziefer gar nicht erst ran kommt. Jeden zweiten Tag leeren und schon sind Sie auf der sicheren Seite. 

Der Biomüll ist natürlich am anfälligsten für Ungeziefer und Geruchsbildung. Gläser, Joghurtbecher, Dosen, usw. sollten Sie grundsätzlich ausspülen, bevor es im dafür vorgesehenen Müllbehältnis entsorgt wird. Lesen Sie dazu auch unsere Tipps zur korrekten Mülltrennung.


Küchentrick 2: Pflege für die Spülmaschine

Eine Spülmaschine zu haben ist wirklich praktisch, denn man muss das ganze Geschirr nicht immer von Hand abwaschen. Jedoch ist es hin und wieder notwendig, die Spülmaschine von Grund auf zu reinigen. Der zweite Küchentrick wird Ihre Spülmaschine von Grund auf säubern - und das ohne großen Aufwand.

Geben Sie einfach vor dem nächsten Spülgang ein wenig Essig in die Maschine. Das Würz- und Konservierungsmittel löst nicht nur überschüssige Kalkreste, sondern neutralisiert zudem die Gerüche in Ihrer Spülmaschine. 

Auch das Spülmaschinensieb sollte regelmäßig heraus genommen und gesäubert werden, denn hier können sich leicht Essensreste vom dreckigen Geschirr ansammeln.

Küchentrick 3: Holzbrett einfach & gründlich reinigen

Spülmittel und Wasser reichen von Zeit zu Zeit nicht mehr aus, um Holzschneidebretter vollständig sauber zu bekommen. Nach jedem Gebrauch bleiben in den Tiefen des Brettes einige Rückstände wie Verfärbungen, Gerüche und Bakterien zurück.

Der dritte Küchentrick zeigt Ihnen jedoch, wie Sie Holzbretter in regelmäßigen Abständen gründlich reinigen können: Dafür benötigen Sie lediglich grobkörniges Salz und eine halbe Zitrone.

Reiben Sie das Holzbrett dafür über 1-2 Stunden hinweg regelmäßig abwechselnd mit dem Salz und der Zitrone ein. Spülen Sie das Brett anschließend mit klarem Wasser ab. Schon ist Ihr Holzbrett wieder gründlich sauber.

Eine einfach zu pflegende Alternative zum Holzbrett, sind einfache Schneidebretter aus Glas.

 

Küchentrick 4: Rohrverstopfungen vorbeugen & beseitigen

Um Rohrverstopfungen vorzubeugen, sollten Sie am besten darauf achten, regelmäßig kochendes Wasser in die Spüle zu gießen, wenn Fette und Öle in den Abfluss kommen. Diese können von Zeit zu Zeit aushärten und zu Verstopfungen führen. Sollte es bereits zu einer Verstopfung der Rohre gekommen sein, so nehmen Sie zum kochenden Wasser noch eine halbe Tasse Natron und eine halbe Tasse Essig hinzu. Schütten Sie zuerst die halbe Tasse Natron in das Abflussrohr und anschließend den Essig hinterher. Nachdem das Gemisch 10 Minuten eingewirkt ist und die Rohrverstopfung dadurch aufgelockert ist, kommt das kochende Wasser zum Einsatz. Ist das Rohr weiterhin verstopft wiederholen Sie den Vorgang oder nehmen sich zusätzlich einen Pömpel oder eine sogenannte Rohrreinigungsspirale zur Hand.

Effektive Küchentricks...

Tolle Küchentricks, die schnell gehen

...mit geringem Aufwand...

Diese Küchentricks für Zuhause sollten Sie kennen
...für mehr Frische und Sauberkeit!

Küchentrick 5: Angenehmer Duft im Kühlschrank

Wie schon beim ersten genialen Küchentrick erwähnt, bewirkt Backpulver auch im Kühlschrank wahre Wunder. Es hilft schnell und effektiv dabei, unangenehme Gerüche zu neutralisieren und zu entfernen. Dafür müssen Sie das Backpulver einfach ein eine flache Schüssel geben und diese dann in eine Ecke Ihres Kühlschranks stellen - Das war es schon. Sie werden schnell merken, wie unangenehme Gerüche aus Ihrem Kühlschrank verschwinden. Die Wirkung hält ungefähr für einen Monat an. Tauschen Sie das Backpulver je nach Bedarf gegen neues aus.

Weitere Tipps für einen hygiensich sauberen Kühlschrank: Verpacken Sie angebrochene Lebensmittel oder z.B. angeschnittenes Obst und Gemüse wahlweise in Frischhaltefolie oder - in der umweltfreundlicheren Version - in Tupperdosen. Offen gelagerte Lebensmittel sind ein Magnet für Bakterien und Geruchsbildung ist vorprogrammiert. Außerdem sollten Sie Ihren Kühlschrank regelmäßig feucht auswischen.


Küchentrick 6: Töpfe und Pfannen als Dekoration nutzen

Bei unserem sechsten und letzten Küchentrick geht es weniger um Hygiene und Gerüche, sondern eher um Stauraum und Dekoration. Anstatt die Töpfe und Pfannen aufeinander gestapelt in den Tiefen der Küchenschränke zu versenken, empfehlen wir, sie an einem Haken aufzuhängen. Vorzugsweise können Sie dafür auch eine Stange an der Decke oder Wand befestigen. Das ermöglicht Ihnen nicht nur weiteren Stauraum, sondern dient zudem auch als Dekoration. Lassen Sie sich hier inspirieren.

Weitere hilfreiche Alltagstipps finden Sie hier: