Renovierte Wohnungen 24/7 Mieter-Service

Geniale Putztipps für Ihre Traumwohnung


Verbranntes in Pfannen und Töpfen oder ein Fleck auf dem neuen Sofa -  nur zu gut kennen wir das Problem, wenn all das Putzen und Schrubben nicht erfolgreich ist. Wir haben deshalb für Sie verschiedene Putztipps zusammengestellt, die sowohl schnell und effektiv als auch kostengünstig anwendbar und umzusetzen sind.

1. Putztipp: Eingebranntes aus Pfannen/Töpfen entfernen

Es klingelt am Telefon, Sie sind kurz abgelenkt und schon fängt es in der Küche an zu riechen. Da ist häufig erstmal nur zu hoffen, dass das Essen gerettet werden kann. Erst im Nachhinein - beim Abwasch - wird wieder klar, wie lästig es doch ist, Eingebranntes von Pfannen und Töpfen zu entfernen. Dafür haben wir aber einen schnellen und einfachen Putztipp für Sie. Benötigt wird lediglich

  • 1 Tasse Essig,
  • 2 Esslöffel Backpulver,
  • 1 Tasse Wasser und
  • 1 Putzschwamm.

Sobald Sie diese Zutaten beisammen haben, ist das Eingebrannte aus Ihrer Pfanne beziehungsweise Ihrem Topf in nur vier Schritten entfernt.

Schritt 1: Lassen Sie das Wasser in der schmutzigen Pfanne/in dem schmutzigen Kopf aufkochen und fügen Sie den Essig hinzu. Lassen Sie beides zusammen kochen.

Schritt 2: Geben Sie anschließend die zwei Esslöffel Backpulver hinzu und lassen Sie es kurz mit aufkochen.

Schritt 3: Nun können Sie den Herd ausstellen und die Flüssigkeit langsam abkühlen lassen. Testen Sie zwischendurch, ob sich das Eingebrannte bereits einfach lösen lässt.

Schritt 4: Sobald Sie merken, dass die Prozedur eine Wirkung zeigt, können Sie die Pfanne beziehungsweise den Topf ganz einfach mit einem Putzschwamm/-lappen reinigen und anschließend ausspülen.

2. Putztipp: Flecken aus dem Sofa entfernen


Nur wenig ist ärgerlicher, als ein Fleck auf dem neuen Sofa oder dem Teppich. Vor allem, wenn er erst nach Tagen entdeckt wird und bereits eingetrocknet ist. Oftmals sind  dann auch nicht die passenden und teuren Reiniger zu Hause. Wir haben deshalb nun zwei simple Haushaltsmittel für Sie, die ebenso gut oder sogar besser zum Fleckenentfernen geeignet sind.  


Mineralwasser: Wasser ist transparent, geruchlos und ein hervorragendes Mittel gegen Flecken auf dem Sofa oder im Teppich. Gießen Sie, im besten Fall so schnell wie es geht, etwas auf den Fleck. Lassen Sie es bis zu zehn Minuten einwirken und versuchen Sie den Fleck anschließend abzutupfen. Wiederholen Sie den Vorgang, wenn sich der Fleck noch nicht lösen lässt. Sollte das Mineralwasser nicht erfolgreich sein, empfehlen wir Ihnen Essig.

Essig: Essig ist nicht nur gut gegen Schimmel, Kalkablagerungen, sondern auch hilfreich gegen Flecken! Vermischen Sie die gleiche Menge Essig mit Wasser und füllen Sie die Flüssigkeit in eine Sprühflasche. Besprühen Sie nun den Fleck auf Ihrem Sofa beziehungsweise Ihrem Teppich. Nach einer kurzen Einwirkzeit sollten Sie die Stelle mit einem sauberen Tuch abtupfen. Ist der Fleck noch nicht weg, wiederholen Sie den Vorgang so oft, bis der Fleck verschwunden ist.

Sollten diese Haushaltsmittel nicht erfolgreich sein, bleibt Ihnen der Gang zur Drogerie für spezielle, meist kostenintensive, Fleckenentferner leider nicht erspart.

Putztipps für Küche...

Pfannen säubern mit kleinen Tricks

...Badezimmer...

Die Fliesen richtig reinigen

...und das Wohnzimmer

Lästige Flecken vom Sofa entfernen

3. Putztipp: Fliesen und Armaturen blitzrein kriegen

Wenn die Armaturen und Fliesen stumpf und kalkig sind und hässliche Wasserflecken haben, kann man statt Badreiniger übrigens auch super Zitrone verwenden. Einfach eine Zitrone halbieren und die Armaturen und Fliesen damit abreiben. Die Zitronensäure entfernt Kalk und Wasserflecken super effektiv und hinterlässt noch dazu einen frischen Duft im ganzen Bad. 

Weitere interessante Artikel: