Wohnungen in Düsseldorf zur Miete

 

Als Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen stellt Düsseldorf eine politische Metropole dar. Doch auch wirtschaftlich und kulturell ist die Stadt eine Größe. Eine Wohnung in Düsseldorf zu mieten, muss trotzdem nicht unbedingt kostspielig sein.

                                   

                                                                                            Schöne Wohnungen in Düsseldorf

Mehr als 600.000 Menschen leben in Düsseldorf. Das macht die Rhein-Metropole nach Köln zur zweitgrößten Stadt von Nordrhein-Westfalen. Als politisches und wirtschaftliches Zentrum hat die Landeshauptstadt besonderes Gewicht. Auch kulturell besitzt Düsseldorf internationale Strahlkraft, nicht zuletzt wegen der Kunstakademie und der Heinrich-Heine-Universität. Seit vielen Jahren wächst die Einwohnerzahl die Stadt wieder. Die Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt: Die durchschnittlichen Mietpreise sind teilweise doppelt so hoch wie im benachbarten Duisburg, zudem werden in Düsseldorf vor allem Wohnungen im mittleren und unteren Preissegment knapp.

Unsere Wohnungsangebote in Düsseldorf

Auf Wohnungssuche in Düsseldorf: Wo es sich in der Rhein-Metropole gut leben lässt

Zu den begehrtesten Wohnlagen der Stadt gehören Oberkassel und Niederkassel, die beide linksrheinisch liegen. Neben der Nähe zum Wasser spielt auch das grüne, familienfreundliche Ambiente eine wichtige Rolle. Innenstadtnah sind noble Stadtteile wie das Villenviertel Düsseltal oder auch Grafenberg mit seinen Gründerzeithäusern sehr beliebt. Benrath im Süden bietet ebenfalls manch ruhige und im Grünen gelegene Mietwohnung. Weil in Düsseldorf eine hohe Nachfrage auf ein begrenztes Angebot trifft, werden neue Wohntürme errichtet. Dadurch wächst die Rhein-Metropole mehr und mehr in die Höhe. 

 

Finden Sie Ihre Wohnung in Düsseldorf

Düsseldorf war, ist und bleibt ein politisches und wirtschaftliches Zentrum

Im Mittelalter war Düsseldorf 400 Jahre lang Residenz- und Landeshauptstadt des Herzogtums Berg. Zu Napoleons Zeiten steht die Stadt unter französischer Kontrolle, 1815 wird die Stadt Preußen zugeschlagen. Düsseldorf verliert mit einem Schlag seine Bedeutung, doch im Zuge der Industrialisierung entwickelt sich die Stadt – auch durch den Rhein – zu einer Wirtschaftsmetropole. 

Nach dem Zweiten Weltkrieg beginnt der Wiederaufbau der großflächig zerstörten Industrieflächen und Wohnungen in Düsseldorf. Wegen seiner wirtschaftlichen Rolle, den bestehenden Verwaltungsbauten und dem kurzen Weg nach Bonn bestimmt die britische Militärregierung, dass Düsseldorf erneut Landeshauptstadt werden soll – im neu geschaffenen Bundesland Nordrhein-Westfalen. Heute gehört Düsseldorf zu den Städten mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen in Deutschland. Wie der Kurfürstendamm in Berlin gehört die Königsallee – kurz „Kö“ genannt – zu den teuersten Einkaufsboulevards in ganz Europa.

Von der Wohnung in Düsseldorf zu Wasser, Land und Luft in die ganze Welt

Zentrale Bedeutung für die Wirtschaft besitzen die Rheinhäfen, die Düsseldorf mit Rotterdam an der Nordsee und dem rumänischen Constanta am Schwarzen Meer verbinden. Auch der Flughafen Düsseldorf ist ein bedeutendes internationales Drehkreuz, das 22 Millionen Passagiere pro Jahr verzeichnet. Um die Stadt herum führen die Autobahnen A 3, A 44, A 46 und A 57. Durch ICE- und IC-Verbindungen ist Düsseldorf ans Fernbahnnetz angeschlossen. In der Rhein-Metropole selbst verkehren S-Bahnen, Straßenbahnen und Stadtbusse. Zudem hat sich Düsseldorf das Ziel gesetzt, alle Verkehrswege besonders fußgänger- und fahrradfahrerfreundlich zu gestalten.

     All unsere Wohnungsstandorte in Düsseldorf

Unsere freien Wohnungen in Düsseldorf